Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Ein Ja zu allem, was lebt

«Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht», heisst es in einem uralten Schunkel-Schlager. Was da besungen wird, ist im Grunde genommen etwas, wonach wir Menschen uns sehnen: eine unerschütterliche, eine grundfeste Erfahrung von Liebe, von Geborgenheit...

Zwischen der Muttergottes und dem Knast

Immer, wenn ich den Begriff Marienmonat Mai höre, muss ich unwillkürlich an meine Heimatstadt denken. Ich stamme aus Werl, eine Stadt in Westfalen, im Bistum Paderborn. Und diese Stadt hat zwei Sehenswürdigkeiten – die Marienwallfahrtsbasilika und ein grosses...

Wer glaubt, kann Krisen besser meistern

Es gibt verschiedene Arten, mit der Coronakrise umzugehen. Ältere Menschen haben einen Krieg erlebt und finden eine Pandemie vergleichsweise harmlos. Menschen mittleren Alters haben ihren Job verloren, weil ihre Dienstleistungen in Gastronomie und Hotellerie über...

Mit Leichtigkeit und Freude erfüllt

Bei der diesjährigen Zahnkontrolle erklärte mir die Dentalhygienikerin, mein ramponiertes Zahnfleisch komme wohl daher, dass ich zum Zähneputzen zu viel Kraft und Härte anwende. Die Fachfrau riet mir: Geniessen Sie es doch! Die Verbindung von Geniessen und Zähneputzen...

Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit 

Vor Jahren hat Papst Johannes Paul II. den «Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit» in den liturgischen Kalender aufgenommen. Ich habe dies damals nicht recht verstanden: Für mich blieb dieser Sonntag der «Weisse Sonntag». Ein «Jahr der Barmherzigkeit» hat Papst...