Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Kindswohl, was heisst das eigentlich?

Die sogenannte Kesb-Initiative ist lanciert. Sie fordert, dass anstelle der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) künftig zuerst die Familie zuständig ist, wenn das Kindswohl gefährdet ist. Politiker, Behörden, Gerichte, Engagierte verwenden gerne diesen Begriff: Kindswohl. Doch was bedeutet er überhaupt? Ein Interview mit der Leiterin des Marie-Meierhofer-Institutes für das Kind (MMI) Heidi Simoni.

Heidi Simoni, wenn Sie den Begriff Kindswohl hören, was geht Ihnen durch den Kopf?

Wir arbeiten tagtäglich mit diesem Begriff. Was ist eigentlich im Interesse der Kinder? Das ist eine Frage, an der wir uns ständig reiben.

Das Marie-Meierhofer-Institut verwendet den Begriff auf seiner Webseite nicht.

Der Begriff Kindswohl ist eine Hülse. Man muss ihn immer wieder neu definieren. Er ist in der interdisziplinären Zusammenarbeit trotzdem nützlich. Man braucht ihn vor allem in Kindesschutzfällen. Dort geht es darum, Schlimmes zu stoppen oder zu verhindern. Also sagt man: Beim Wohl des Kindes geht es um Schadensbegrenzung ...

icon leseprobe smallBevor Sie dieses PDF herunterladen können,
müssen Sie sich hier kostenlos anmelden.
icon leseprobe smallDen ganzen Bericht können Sie hier lesen.

 

Weitere Themen der Ausgabe 22/2018

Brennpunkt
Wem gehört Jerusalem? Die Folgen der Botschaftsverlegungen für christliche Palästinenser

Fronleichnam
Luther war dem Fest zu Fronleichnam feind – wie Schweizer Katholikinnen und Katholiken «des Herren Leib» feiern

Gesellschaft
«Factfulness» für mehr Zuversicht – warum ein genauer Blick auf Zahlen und Daten optimistisch stimmt

Ausland
Die französisch-italienische Grenze ist für afrikanische Flüchtlinge dicht – in den Alpen begeben sich Tausende noch einmal in Todesgefahr

Natur
Nur wer vergangenes Jahr Vorräte angelegt hat, kann jetzt den Lenz geniessen – aus dem Leben des Feldhamsters

Politik
Nationalismus ist kein Privileg der Rechten – was wird, wenn Linke auch nur noch «für sich» schauen?

Wirtschaft
Das Musée Lalique im Elsass zeigt filigranes Handwerk an betörenden Kunstwerken

Gesellschaft
Kinderpsychologin Heidi Simoni erklärt, was Kinder brauchen und warum «Kindswohl» ein vager Begriff ist

Impulse von der Gasse
Christoph Zingg über die Zukunft von Siebers Sozialwerken

Sowie:
Entdeckerlust: Süsseste Versuchung – es ist Erdbeerzeit!
Gewürze: Mit Pfiff – über den Pfeffer
Natur: Klopfzeichen – wie Elefanten kommunizieren
Hingehen: Musik ist Trumpf – Sommerbeginn im Zürcher Sofakino Xenix

 


Diese Ausgabe oder ein Beitrag daraus interessiert Sie?

Bestellen Sie sie kostenlos!

Ja, bitte senden Sie mir diese Ausgabe kostenlos zu.
 

Ich akzeptiere die AGBs:
 

Angebot gültig solange Vorrat

Mit dem Absenden der Registrierung erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Impressum und den AGBs.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift