Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Kann denn Sünde Sünde sein?

Sex, Süsses, Saus und Braus – als Sünde ist heute alles Mögliche verrufen, bloss nicht das, was damit ursprünglich gemeint ist. Sünde bezeichnet nämlich einen Bruch in der Beziehung des Menschen zu Gott. Aber einen, der sich kitten lässt, erklärt der Theologe Pierre Bühler.

Pierre Bühler, was spielt der Begriff Sünde heute in der reformierten Theologie noch für eine Rolle?

Beim Thema Sünde geht es darum, dass die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen nie harmonisch ist. Es ist ein Begriff, der beschreibt, wie das Vertrauensverhältnis gebrochen wird. Der Mensch hat sich gegen dieses Vertrauensverhältnis aufgelehnt und wird damit sündig. Der Begriff ist relational. Der Mensch macht sich zu seinem eigenen Gott, oder anders gesagt: Er will selber der Grund und der Sinn seines Daseins sein, so wie die Schlange es in der Genesis anbietet: «Ihr werdet sein wie Gott».

Und wie ist es in der reformierten Praxis heute, spielt da der Begriff noch eine Rolle?

Man versucht, was mit diesem Thema gemeint ist, anders zum Ausdruck zu bringen. In der Alltagssprache wird der Begriff moralisch verwendet für: etwas Schlechtes machen. Das ist damit aber nicht gemeint.

In der katholischen Theologie wird der Begriff anders verwendet, wörtlicher.

Ja, das könnte sein. Ein reformierter Pfarrer braucht den Begriff auch, aber er legt ihn aus, erklärt, wie er zu verstehen ist, eben weil es damit so viele Missverständnisse gibt ...

icon leseprobe smallBevor Sie dieses PDF herunterladen können,
müssen Sie sich hier kostenlos anmelden.
icon leseprobe smallDen ganzen Bericht können Sie hier lesen.

 

Weitere Themen der Ausgabe 14/2017

Brennpunkt
Rund 100 000 in der Schweiz lebende Roma müssen mit grossen Vorurteilen kämpfen

Monatsserie
Jeder kennt die Schoggiosterhasen aus den Supermärkten – doch unter welchen Bedingungen wird der Kakao angebaut?

Wissen
Weshalb trotz genauer Berechnungen und Aufzeichnungen auf die Expertise von Meteorologen nicht verzichtet werden kann

Wirtschaft
Züricher Jungunternehmer entdeckt den Nutzen des Haltbarmachens von Lebensmitteln neu

Natur
Im Frühling kommen die Superhelden der Flora und Fauna wieder zum Vorschein

Kultur
Ein Ort der Kreativität und des Staunens – das Centre Pompidou in Paris

Sowie:
Natur: Wildbienenhotels helfen den bedrohten Honigbienen
Buchtipp: «Franziskus – Führen und Entscheiden» von Chris Lowney

 


Diese Ausgabe oder ein Beitrag daraus interessiert Sie?

Bestellen Sie sie kostenlos!

Ja, bitte senden Sie mir diese Ausgabe kostenlos zu.
 

Ich akzeptiere die AGBs:
 

Angebot gültig solange Vorrat

Mit dem Absenden der Registrierung erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Impressum und den AGBs.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift