Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Aus meiner Woche

August­-Sternschnuppen

Das musste ja mal kommen: Ich bin an der Reihe mit der Rubrik «Aus meiner Woche», aber bei mir ist nichts passiert. Also natürlich ist vieles passiert, aber nichts speziell Schönes, Lustiges, Trauriges – nichts, das ich für würdig befinde, hier für Sie zu beschreiben.

Oder wollen Sie lesen, dass mir ein Waschtag pro Woche nicht reicht für die Wäsche von drei Personen und ich deshalb zum Ärger gewisser Hausbewohner ab und zu auch mal in den Randzeiten waschen muss? (Die anderen Hausbewohner sind alle alleinstehend, klar kommen die mit einem Tag gut durch.) Oder dass ich froh bin, dass die Schule wieder begann, weil ich während der Ferien oft ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich die Kinder irgendwo unterbringen muss? Oder dass ich kürzlich ein Interview geben musste und ich mich in dieser Rolle unwohl fühlte, weil ich doch sonst diejenige bin, die die Fragen stellt, und nicht die, die etwas von sich erzählen soll? Oder dass ich an einem Abend fast eine Stunde lang auf dem harten Pingpongtisch liegen musste, bis ich endlich eine der August­-Sternschnuppen sah, auf die ich mich so gefreut hatte? Und dann war sie plötzlich da, ist vielsagend leuchtend über mich hinweg gezischt und ich konnte mir wünschen, wovon ich schon lange träume. Mehr ist nicht passiert, tut mir leid. Aber wenn mein Wunsch in Erfüllung gehen sollte, gebe ich auf jeden Fall sofort Bescheid, denn dann hätte ich etwas wirklich Schönes zu beschreiben, was dieser Rubrik würdig wäre.

Teilen Sie diesen Beitrag

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift