Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Aus meiner Woche

WM mit Redefluss

Die schöne Fussballzeit ist leider schon wieder vorbei. Hach, war das ein paar Mal so richtig spannend! Es waren vier Wochen mit einer Emotionskonzentration, wie sie sonst im Alltag selten vorkommt. Das mit den Emotionen erinnert mich ja ein wenig an einen Automotor, der lange Zeit nur kurze Strecken und die nicht allzu schnell fahren durfte und dann endlich wieder mal richtig hochgefahren wird und auf Touren kommt, sodass er nachher wieder läuft wie geschmiert. Obwohl – eigentlich wurden die Emotionen während der Spiele bei dieser WM ziemlich oft unterbrochen. Genau besehen wurde nämlich recht viel geredet während der Matches. Kein Schiedsrichterentscheid, der nicht endlos auf dem Feld diskutiert und analysiert wurde, der nicht infrage gestellt, für falsch oder gar als Affront befunden wurde. Manche Spiele wurden so zu veritabel stotternden Motoren.

Nun bin ich ja beileibe kein naives, autoritätsgläubiges Huhn, das Anordnungen von oben völlig unkritisch entgegennimmt und umsetzt. Dafür hat Oben schon viel zu oft bewiesen, dass zwischen Macht und Machtmissbrauch nur eine Haaresbreite liegt. Aber glauben Sie mir, wenn meine Kinder sich so aufführen würden wie diese Bengel auf dem Fussballfeld, ich würde ohne mit der Wimper zu zucken die rote Pädagogikkarte zücken und sie auf ihre Plätze verweisen. Denn Mütter und Spielleiter sind zu akzeptieren!

Christine Schnapp

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift