Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Aus meiner Woche

Vorschnelles Urteil

Am Wochenende war ich mit meinem Sohn im Gottesdienst. Der stark übergewichtige Pfarrer sagte in seiner Predigt, wie wichtig Fasten doch sei und wie gut das dem Menschen tue. Mein Sohn blickte mich an und flüsterte, das sei aber gar nicht glaubwürdig, wenn ein Dicker das sage. Das fand ich in diesem Moment auch. Jetzt bin ich aber anderer Meinung, denn mich hat meine Haltung irgendwie gestört. Vom Verhalten eines Menschen auf die ganze Institution zu schliessen, ist eher unreif. Nicht mehr wählen, weil Trump US­-Präsident wurde? Oder keine Barilla-­Pasta essen, weil sich der Mehrheitsaktionär negativ über Homosexuelle geäussert hat? Und eben, die Kirche auf den Prüfstand stellen, weil ein dicker Pfarrer vom Fasten predigt?

Seine Predigt hatte viel Substanz. Es ist doch ein Gewinn, sich dem nicht zu verschliessen – nur, weil er übergewichtig ist. Oft schneidet man sich mit abweisenden Bewertungen nur selber ins Fleisch, weil man sich abschottet und dabei einiges verpasst. Es lohnt sich also, mit dem Kind den Gottesdienst zu besuchen.

Anton Ladner

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift