Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

Aus meiner Woche

Nicht ganz christlich

Ich war etwa zwölf Minuten zu spät. Das Brockenhaus von Emmaus in Dübendorf schliesst am Samstag bereits um 16 Uhr, nicht um 17 Uhr, wie ich angenommen hatte. So deponierte ich meine alten Skier, die immer noch in Ordnung sind, auf der Anlieferungsrampe des Brockenhaues. Ebenso die zwei kleinen Holzregale aus Nussbaum, die ich in diesem Brockenhaus vor etwa fünf Jahren gekauft hatte. Sie standen in unserem Keller für die Utensilien meines Faltkanus. Da kommen nämlich einige Sachen zusammen: Schwimmwesten, Steuerungsvorrichtung, Sperrholzsitze, Schwimm-Glück usw. Doch der Platz auf den Regalen wurde immer enger, weil da auch die vielen Gläser mit eingekochten Tomaten vonmeiner Schwägerin aus Süditalien zu stehen kamen.

Deshalb hatten wir an jenem Samstag zwei richtig grosse Regale in den Keller gestellt und gleich noch den Keller aufgeräumt. Wenige Tage später erhielt ich von Emmaus Dübendorf einen Brief mit der Aufforderung, 40 Franken zu bezahlen – wegen «Deponierens von Müll» auf Privatgrund. Bei Nichtbezahlung erfolge eine polizeiliche Verzeigung, teilte das christliche Hilfswerk weiter mit. Ich war – sagen wir mal – unangenehm berührt. Am darauffolgenden Samstag stattete ich Emmaus Dübendorf einen Besuch ab, umzu schauen, ob mein «Müll» im Verkaufsangebot ist. Und auf was stiess ich bei den Sportsachen? Genau, auf meine alten Skier, zu haben für 28 Franken. Für «Müll» nicht ganz billig.

Anton Ladner

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift