Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

  • Woran Fische ihre Artgenossen erkennen

    IM SCHWARM ZU HAUSE

    Woran Fische ihre Artgenossen erkennen
  • Pelz ist nicht gleich Pelz

    PELZDEKLARATIONSVERORDNUNG

    Pelz ist nicht gleich Pelz
  • Museum der Superlative

    MADRIDER PRADO-MUSEUM

    Museum der Superlative
  • Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA

    ANDREW SILOW-CARROLL

    Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA

  • Diese Woche

    Natürliche Alleskönner

    Algen machen Appetit!
    Und ausserdem: ✩ Neuer Bischof gesucht: Das Bistum Chur braucht eine Integrationsfigur mit Weitsicht ✩ Künstliche Intelligenz: Die EU plant den Einsatz eines KI-Lügendetektors ✩ Kinderspital Zürich: Illustrationen helfen den jungen Patienten, ihre Krankheit zu verstehen ✩

  • Letzte Woche

    GLÜCKLICH DANK RELIGION:

    Aktive Gläubige sind glücklicher als nicht religiöse Menschen
    Und ausserdem: ✩ Gesundheits-Wissen: Wer Bescheid weiss, weiss sich zu helfen ✩ Züri-Fondue: Ein Fertigfondue, das es in sich hat ✩ Verfälschte Kennzahlen: Die Steuertricks multinationaler Unternehmen ✩

  • Diese Woche
  • Letzte Woche

Das Weihnachtsgeschenk für meine Frau beschäftigt mich noch immer. Im spanischen Onlineshop von Pedro del Hierro bestellte ich ein Paar spezielle Sportschuhe für sie. Da die Bestellung nicht per Mail bestätigt wurde, tätigte ich einen Tag später eine erneute Bestellung. Denn ich war, wie für Männer üblich, etwas knapp dran. Das Paket von Pedro del Hierro traf fristgerecht ein und kurz danach auch ein zweites – mit dem gleichen Paar Schuhe. In solchen Fällen schickt man das zweite Paket zurück.

Etwa zwei Wochen später stellte ich auf dem DHL-Senderapport fest, dass Pedro del Hierro in Spanien die Annahme der Rücksendung verweigert hatte. Seither fehlt von diesem Paket jede Spur. Ich machte Pedro del Hierro für den Verlust verantwortlich. Doch aus Spanien kam mehrmals die Antwort, das Paket sei an die falsche Adresse zugestellt worden, das sei mein Fehler. Mit einer Bestätigung von DHL konnte ich schliesslich nachweisen, dass die Zustelladresse korrekt war. Pedro del Hierro änderte daraufhin die Taktik und teilte mit, das Paar Schuhe werde von DHL bei mir zu Hause abgeholt. Schon zwei Mal habe ich mitgeteilt, dass es bei mir nichts abzuholen gebe, die Schuhe seien ja verloren gegangen. Soeben habe ich eine neue Antwortvon Pedro del Hierro erhalten: «Danke für Ihre Information, teilen Sie uns bitte mit, wann DHL das Paket bei Ihnen abholen kann.»

Anton Ladner

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift