Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

  • Woran Fische ihre Artgenossen erkennen

    IM SCHWARM ZU HAUSE

    Woran Fische ihre Artgenossen erkennen
  • Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA

    ANDREW SILOW-CARROLL

    Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA
  • Pelz ist nicht gleich Pelz

    PELZDEKLARATIONSVERORDNUNG

    Pelz ist nicht gleich Pelz
  • Museum der Superlative

    MADRIDER PRADO-MUSEUM

    Museum der Superlative

  • Diese Woche

    Natürliche Alleskönner

    Algen machen Appetit!
    Und ausserdem: ✩ Neuer Bischof gesucht: Das Bistum Chur braucht eine Integrationsfigur mit Weitsicht ✩ Künstliche Intelligenz: Die EU plant den Einsatz eines KI-Lügendetektors ✩ Kinderspital Zürich: Illustrationen helfen den jungen Patienten, ihre Krankheit zu verstehen ✩

  • Letzte Woche

    GLÜCKLICH DANK RELIGION:

    Aktive Gläubige sind glücklicher als nicht religiöse Menschen
    Und ausserdem: ✩ Gesundheits-Wissen: Wer Bescheid weiss, weiss sich zu helfen ✩ Züri-Fondue: Ein Fertigfondue, das es in sich hat ✩ Verfälschte Kennzahlen: Die Steuertricks multinationaler Unternehmen ✩

  • Diese Woche
  • Letzte Woche

Ist denn das zu fassen? Heute hat mein Putzroboter Knecht Saugprecht mir gesagt, er wolle die Toilette nicht mehr reinigen. Ohne Handschuhe finde er das eklig, und wenn schon Handschuhe, dann bitte die teuren, weil die billigen seine Finger austrocknen. Ich hätte mich ja dieser unverschämten Forderung sofort und lautstark verweigert, aber dann folgte ein Notfall aus dem Kinderzimmer. Der Wiege­und­Schnuller-Roboter mit Namen Wiegnachtsmann hat gekündigt. Das Geplärre meines Menschenkindes sei nicht zu ertragen. Ja eben! Deshalb habe ich mir den Wiegnachtsmann doch zugelegt. In der Bedienungsanleitung stand: «Sie bekommen Ihr Kind wohlerzogen und mit bestandenem Universitätsabschluss zurück.» Ich hatte ja gar nicht vor, Sie mit meinen Alltagsproblemen zu belästigen. Aber mein Mann hatte keine Lust, mir zuzuhören. Dabei hatte ich ihn mir extra als sensiblen und einfühlsamen Partner designen lassen. Ich habe ihn Lasse Machen getauft. Er sollte mir immer recht geben und mir jeden Abend Liebeslieder singen. Zu allem Überfluss ist mein Roboterhund Bellonaut heute mit der elektronischen Nachbarskatze durchgebrannt. Im wahrsten Sinne des Wortes! Überall schmorende und rauchende Kabel. Also wenn das mal keine unmenschliche Woche war ...

Eva Mell

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift