Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

  • Museum der Superlative

    MADRIDER PRADO-MUSEUM

    Museum der Superlative
  • Woran Fische ihre Artgenossen erkennen

    IM SCHWARM ZU HAUSE

    Woran Fische ihre Artgenossen erkennen
  • Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA

    ANDREW SILOW-CARROLL

    Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA
  • Pelz ist nicht gleich Pelz

    PELZDEKLARATIONSVERORDNUNG

    Pelz ist nicht gleich Pelz

  • Diese Woche

    Natürliche Alleskönner

    Algen machen Appetit!
    Und ausserdem: ✩ Neuer Bischof gesucht: Das Bistum Chur braucht eine Integrationsfigur mit Weitsicht ✩ Künstliche Intelligenz: Die EU plant den Einsatz eines KI-Lügendetektors ✩ Kinderspital Zürich: Illustrationen helfen den jungen Patienten, ihre Krankheit zu verstehen ✩

  • Letzte Woche

    GLÜCKLICH DANK RELIGION:

    Aktive Gläubige sind glücklicher als nicht religiöse Menschen
    Und ausserdem: ✩ Gesundheits-Wissen: Wer Bescheid weiss, weiss sich zu helfen ✩ Züri-Fondue: Ein Fertigfondue, das es in sich hat ✩ Verfälschte Kennzahlen: Die Steuertricks multinationaler Unternehmen ✩

  • Diese Woche
  • Letzte Woche

Ich gebe es zu, ich gehöre zu jenen langweiligen Menschen, die immer wieder am selben Ort Ferien machen wollen. Es ist doch wunderbar, wenn einem ein Ort zwar schon so weitvertraut ist, dass keine bösen Überraschungen mehr drohen – widerliche Insekten, grauenhaftes Essen oder was da sonst noch sein könnte –, aber doch noch nicht bis zum Überdruss ausgekundschaftet ist. Besonders gut eignet sich zum Wiederkommen eine nicht allzu weitläufige, aber auch nicht allzu winzige Insel. Und so wäre ich auch dieses Jahr wieder nach Usedom in die Sommerferien gefahren, hätte wieder den köstlichen Pflaumenkuchen im alten Forsthaus gegessen, die Katzen im Lieblingsgartencafé gestreichelt, mich in der schmucken Ferienwohnung wie zu Hause gefühlt, mit der netten Dame vom Trödelladen getratscht und beim Fischer und seiner Frau die grosse Fischplatte verputzt. Aber nein, obwohl schon sorgfältig eingefädelt, hat mir mein Partner einen Strich durch die Rechnung gemacht und eigenmächtig eine andere Destination auserkoren. Gut, kein kompletter Traditionsbruch, immerhin auch an der Ostsee, aber weiter westlich an der Küste gelegen. Ich bin fast sicher, dass es dort keinen solchen Kuchen gibt und die Katzen weniger zutraulich sind. Vor Usedom waren wir übrigens immer auf Amrum, wo ich bis an mein Lebensende immer in den Sommerferien hinwollte, weil da der Kuchen so lecker war und der Fisch, und überhaupt, bis mein Partner plötzlich auf die Idee mit Usedom kam.

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift