Das katholische Wochenmagazin «Sonntag» gehört seit 1920 zu den wichtigsten Traditionstiteln der Schweiz.

  • Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA

    ANDREW SILOW-CARROLL

    Über Trumps Einfluss auf die Juden in den USA
  • Woran Fische ihre Artgenossen erkennen

    IM SCHWARM ZU HAUSE

    Woran Fische ihre Artgenossen erkennen
  • Pelz ist nicht gleich Pelz

    PELZDEKLARATIONSVERORDNUNG

    Pelz ist nicht gleich Pelz
  • Museum der Superlative

    MADRIDER PRADO-MUSEUM

    Museum der Superlative

  • Diese Woche

    Natürliche Alleskönner

    Algen machen Appetit!
    Und ausserdem: ✩ Neuer Bischof gesucht: Das Bistum Chur braucht eine Integrationsfigur mit Weitsicht ✩ Künstliche Intelligenz: Die EU plant den Einsatz eines KI-Lügendetektors ✩ Kinderspital Zürich: Illustrationen helfen den jungen Patienten, ihre Krankheit zu verstehen ✩

  • Letzte Woche

    GLÜCKLICH DANK RELIGION:

    Aktive Gläubige sind glücklicher als nicht religiöse Menschen
    Und ausserdem: ✩ Gesundheits-Wissen: Wer Bescheid weiss, weiss sich zu helfen ✩ Züri-Fondue: Ein Fertigfondue, das es in sich hat ✩ Verfälschte Kennzahlen: Die Steuertricks multinationaler Unternehmen ✩

  • Diese Woche
  • Letzte Woche

Gegen 40 strahlende Gesichter – Stadtrundgang durch Zürich erfolgreich geführt. Check. Eine gut getarnte, liebevoll ausstaffierte Box im Wald – den Geocache problemlos gefunden. Check. Giggeln und giggeln und glucksen – das «Gottemeitli» mit dem Plastikgorilla zum Lachen gebracht. Check. Ein Abend mit perlleichtem Weisswein und göttlich schwerem Fondue – die Einladung beim Käseverkäufer hinter mich gebracht. Check. Rasende Lichter in dunkler Nacht – unfallfrei auf die Autobahn gekommen (selbst am Steuer). Check. Soweit die Kürzestzusammenfassung meiner Woche. Haben Sie es gemerkt? Es war ziemlich viel los. Und ich habe nur Ereignisse aufgezählt, die mir in positiver Erinnerung geblieben sind. Ich will Sie ja nicht mit kleinen Unzulänglichkeiten langweilen.

Die ganze gefüllte Woche habe ich mich immer wieder gefragt: Warum schaffe ich es nicht, einfach mal nichts vorzuhaben? Gut, ich habe ja alles gern gemacht. Und einiges war auch wichtig. Aber kann nicht mal eine Woche lang nichts wichtig oder Herzensangelegenheit sein? Für kleine Fluchten mitten im Alltagsstress habe ich kürzlich immerhin den perfekten Helfer gefunden: Harry Potter. Bei dem ist viel mehr los. Da ist mein Leben im Vergleich dermassen ereignislos, dass ich mich beim Lesen sofort besser fühle. Ich merke gerade: Eigentlich war er das Ereignis meiner Woche.

Teilen Sie diesen Beitrag

Sonntag - die christliche Wochenzeitschrift